Seilwärts

Ein Angebot im Hochseilgarten

Manchmal ist Sprache als Hauptmittel nicht hilfreich, um neue Sichtweisen zu gewinnen oder Veränderungsimpulse zu spüren. Für die sprichwörtliche Verbindung der „Erkenntnisse im Kopf“ mit „dem Gefühl im Bauch“ hat sich der Hochseilgarten gut bewährt.

Welche Möglichkeiten bietet der Hochseilgarten?

Das Klettern im Hochseilgarten bietet einen Erfahrungsraum, der Themen unmittelbar erlebbar macht. Was es heißt, sich Ängsten zu stellen, Herausforderungen zu wagen, sich Unterstützung zu holen oder Unterstützung anzunehmen, ist hier nicht Theorie, sondern praktisch erfahrbar.

Wie ein Team oder eine Familie kooperiert, wie es jemandem geht, der ungewohnte Pfade verlässt und Neues wagt – der Hochseilgarten bringt Themen an die Oberfläche. Lösungen ergeben sich z.T. im Klettern selbst – z.T. werden sie im anschließenden Gespräch sicht- und begreifbar.

Der Hochseilgarten unterscheidet sich vom häufig bekannten Kletterwald unter anderem durch die Art der Sicherung: eine am Boden stehende Person sichert diejenige, die klettert. Dadurch besteht die Möglichkeit, auch Personen einzubinden, die selbst nicht klettern wollen.

Desweiteren werden statt einem Parcours einzelne Elemente erklettert, die je nach eingebrachtem Thema ausgesucht werden und durch eine Metapher mit diesem individuellen Thema verbunden werden. Zur Vorbereitung dienen meist gemeinsame Übungen im Niedrigseilgarten.

Das gemeinsame Tun, Spaß und das Machen von Erfahrungen stehen im Vordergrund, jederzeit besteht das Prinzip der Freiwilligkeit. Begleitet wird das Klettern von einem ausgebildeten Hochseilgartentrainer.

Das Angebot richtet sich an Einzelne, Paare und Familien mit Kindern ab ca. 9 Jahren sowie Eltern mit Jugendlichen im Ablösungsprozess. Einzelpersonen oder Familien können dabei auch Gruppen bilden.

Für den Jugendhilfebereich steht auf Anfrage ein umfangreiches Konzept zur Verfügung. Seilwärts bietet die Verknüpfung von systemischer Familiendiagnostik oder Familientherapie mit dem Medium Hochseilgarten.

Auch mit Teams gehe ich gerne in den Hochseilgarten, da diese Methode sich gut für Teamfindungs- und Teamentwicklungsprozesse im Arbeitskontext eignet.

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit mir auf: Ich berate Sie gerne, um zu prüfen, ob die Arbeit im Hochseilgarten für Sie zielführend eingesetzt werden kann.